Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Die Heidekrautbahn wird endlich kommen

Am vergangenen Dienstag fand im Bürgersaal Schildow die langersehnte Heidekrautbahn-Konferenz statt. Die Entwicklung des Projekts wurde von den verschienen Partnern vorgestellt und die etwa 250 erschienen Büger*innen über den aktuellen Stand informiert. Bereits am 10. Januar 2019 haben die Länder Brandenburg und Berlin, sowie die Niederbarnimer Eisenbahn AG eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, die die Planungsgrundlage darstellt. Bis Anfang 2021 soll das Planfeststellungsverfahren abgeschlossen sein und der Bau beginnen. Bestandteil der vorgesehenen Maßnahmen ist die Erneuerung bzw. Neubau der drei Bahnhöfe in Schildow und Mühlenbeck, wodurch erstmals seit 1961 wieder eine direkte Anbindung an Berlin-Reinickendorf, das Berliner Stadtzentrum sowie in den Naturpark Barnim möglich ist. Durch die drei zusätzlichen Bahnhöfe wird der Zugang zum Schienennetz für mehr Bürger*innen auch ohne die Benutzung des PKW einfacher.

Wir als LINKE haben uns seit Beginn der ersten Planungen für die Reaktivierung der Heidekrautbahn-Stammstrecke eingesetzt. Für uns ist der Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs ein sinnvoller Beitrag zum Klimaschutz, sowie zur Entlastung der überlasteten Straßen rund um unsere Gemeinde. Zumal es aufgrund der vorhandenen Gleise auch sehr kostengünstig zu realisieren ist. Wir wollen das Projekt nun politisch begleiten und es zu einem Erfolg führen. Dabei verschließen wir nicht die Augen vor den berechtigten Sorgen und Fragen der Anwohner*innen, die etwa eine stärkere Lärmbelastung durch den Zugverkehr und Staubildung durch die beschrankten Bahnübergänge fürchten. Diese Bedenken wollen wir aufgreifen und uns dafür einsetzen, dass diese bei der Planung ihre Berücksichtigung finden. Wir sind aber davon überzeugt, dass wir gemeinsam mit den Bürger*innen eine für alle möglichst zufriedenstellende Lösung finden werden.

Unser Ziel ist es, möglichst viel Verkehr vom Auto auf die Bahn, den Bus, das Fahrrad und das Zufußgehen zu verlagern. Dafür ist die Reaktivierung der Heidekrautbahn ein sinnvoller Beitrag.

Weitere Informationen zum Planungsstand und den kommenden Informationsveranstaltungen finden Sie hier: http://www.neb.de/unternehmen/stammstrecke/aktueller-stand/